HIGH END 2019

Vom 9.-12. Mai ist es wieder soweit: Die Messe HIGH END 2019 öffnet in München ihre Tore und zeigt die neuesten Entwicklungen in der Audiobranche. Wir haben die interessantesten Neuigkeiten zur Messe zusammengetragen.

ModalAkustik MusikBass – Der Musik-Subwoofer

Und noch eine Neuheit, die man sich auf der HIGH END 2019 unbedingt ansehen sollte:

ModalAkustik ist eine Lautsprechermanufaktur mit Sitz in Pulheim bei Köln, die es sich zum Ziel gesetzt hat bestmögliche Audiowiedergabe in Wohnumgebungen zu realisieren. Der Name ModalAkustik leitet sich aus den modalen Resonanzen ab, die jeder Raum besitzt. Das sind Überhöhungen und Auslöschungen bei bestimmten Frequenzen, je nach Raumgröße und Raumbeschaffenheit, welche die Musikwiedergabe verfälschen und unter anderem im Bassbereich zu unschönem Dröhnen führen.

Der ModalAkustik MusikBass, ein Subwoofer nach dem RiPol-Prinzip von Axel Ridtahler, regt Raumresonanzen weniger an als gängige Subwoofer. Daraus resultiert eine straffe, klare Tieftonwiedergabe, die jeden Lautsprecher aufwerten kann. Bei der Entwicklung des MusikBass war Axel Ridtahler, der Erfinder des RiPol-Prinzips, maßgeblich beteiligt. Er ist Kooperationspartner von ModalAkustik.

Der Einzelpreis des ModalAkustik MusikBass beträgt 2.999 EUR, im Paket mit dem TruAudio S500DSP Subwooferverstärker liegt der Preis bei 3.999 EUR. Weitere Informationen finden Sie auf: www.modalakustik.de. Auf der HIGH END finden Sie ModalAkustik in der Newcomer-Area!


SoundsClever

Eine absolute Neuheit ist die Initiative der HIGH END SOCIETY „SoundsClever“. Es zeichnet komplette spielfähige Audio-Systeme aus, die eine außergewöhnliche klangliche Performance für weniger als 5.000 Euro bieten. Ein musikalisches Erlebnis auch und gerade für den anspruchsvollen Hörer. Während der HIGH END präsentieren verschiedene Profs der Branche ihren Beitrag zur Initiative der HIGH
END SOCIETY. Neben einer Vielzahl von Herstellern und Vertrieben die auf ihren eigenen Ständen/Räumen ihren Beitrag vorführen, gibt es in der Halle 1 / Standplatz A15/17, eigens von der HIGH END SOCIETY errichtete Hörkabinen, in denen zwei Ausstellerunabhängige Musiksysteme präsentiert werden. Für alle Spezialisten gilt: innerhalb der Vorgabe, das am Ende ein Set nicht mehr als 5.000 Euro kosten darf, gibt es keine Einschränkungen. Und so werden die Kombinationen die ganze Bandbreite der Audio-Branche abbilden – entweder strikt digital, anspruchsvoll analog oder beides vereint in einer Kette.

Vorträge der HIGH END SOCIETY im HIGH END KOLLEG

Raum K2A (gegenüber von Halle 1)
Das vielseitige Vortragsprogramm im Rahmen des HIGH END KOLLEG lädt zum Lernen und Nachmachen ein. Z.B. die Vorträge von LowBeats „Hifi online vergleichen – der virtuelle Hörraum“, „Lautsprecher besser aufstellen – den Raum verstehen“ von Dynaudio oder der Vortrag des erfolgreichen Youtubers Hans Beekhuyzen „A simple two step approach on loudspeaker placement“ versprechen spannende Inhalte und wertvolle Tipps für alle Messebesucher. Auch bereits bekannte „Überschriften“ runden das sehr abwechslungsreiche und informative Vortragsprogramm ab.
Eine Übersicht der Themen finden Sie unter www.HIGHEND2019.de.

Thorens TM 1600 – High-End-Bandmaschine

Thorens, als analoge Traditionsmarke, freut sich, mit der neuen Bandmaschine TM 1600 ein neues Kapitel in der Geschichte hochwertiger analoger Wiedergabe schreiben zu dürfen.

Nicht nur Schallplatten, neudeutsch „Vinyls“, erleben derzeit ein nicht mehr für möglich gehaltenes Revival, auch die lange Zeit tot geglaubte analoge Magnetbandtechnik in Form von 1/4-Zoll Tonbändern für den Heimbereich, steigt gerade wie Phoenix aus der Asche.

Zusammen mit dem Düsseldorfer Tonbandmanufaktur Ballfinger reagiert Thorens mit der TM1600 auf den stark wachsenden Markt für Masterbandkopien und vorbespielten Bänder wie sie beispielsweise  STS-Analog, das italienische Label Analogy Records, Zavalinka Records oder die gerade neu gegründete Berliner Firma Analogify anbieten.

Weitere Details finden Sie hier

Start Ups & HIGH END App

Start-ups – innovative Existenzgründer präsentieren sich
Halle 4 – Stand T11
Mit der „Newcomer-Area“ hat die HIGH END eine Bühne für aufstrebende Start-up´s entwickelt. Sechs Unternehmen aus Europa demonstrieren hier
auf einem Gemeinschaftsstand geballt und kostenfrei ihre Innovationskraft. In diesem Jahr wurden aus vielen Bewerbungen insgesamt sechs Startup-Unternehmen aus vier Ländern ausgewählt. Die Angebots-Bandbreite reicht vom „pffgen“ Tool für den Plattenspieler (Mind-Pop Revolution ),
individuell gefertigte Röhrenverstärker (Röhrenschmiede & Hartlab), Lautsprecher im außergewöhnlichen Gewand (Deeptime), kraftvollen Subwoofern in offenen Gehäusen (ModalAkustik) bis hin zum audiophilen Komplettsystem (LaMusika).


Die App zur HIGH END 2019
Die App zur HIGH END 2019 kann ab sofort kostenlos im Google Play Store oder im App Store von Apple geladen und auch aktualisiert werden. Mit
der HIGH END App haben die Besucher alle wichtigen Informationen rund um die Messe auf ihrem Smartphone.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen